CREATIVE COMMONS

Oft wed ich nach Bildrechten und Creative Commons gefragt. Hier ein kurzer Überblick zum Thema Bilder und Rechte.

BILDRECHTE UND URHEBERRECHT

Wikipedia erklärt folgendermaßen: „Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht.“ (Wikipedia)

Das Recht am eigenen Werk gilt selbstverständlich auch für digitale Inhalte und Fotos im Netz. Daher kann ich also nicht jedes Foto nehmen, das ich bei Google finde! 

 

CREATIVE COMMONS

Doch auch bei Bildern gibt es eine Gesellschaft, die die Nutzungsrechte von Künstlern verwaltet und regelt. Wie die Gema bei Musik, so regelt Creative Commons die Lizenz und Bildrechte. Creative Commons bedeutet übersetzt in etwa “kreatives Volk”. Daher lässt sich auch im Netz sehr gut erkennen, welche Bilder man unter welchen Bedingungen nutzen darf. 

Im Groben müssen bei der Verwendung von Bildern folgende Lizenzen beachtet werden:

Cc.logo.circle.svg64px-Cc-zero.svg  CC0 – kein Copyright
Cc.logo.circle.svgCc-by_new.svg  CC-BY – Namensnennung
Cc.logo.circle.svgCc-by_new.svgCc-nc.svg  CC-NC – Namensnennung, jedoch nicht kommerziell
Cc.logo.circle.svgCc-by_new.svgCc-nc.svgCc-nd.svg  Namensnennung, nicht kommerziell und keine Bearbeitung

Es gibt noch detailliertere Lizenzen, die z.B. auf Wikipedia genau erklärt und aufgearbeitet werden.

 MEHR LESEN

 

© by Shaddim – Quelle: wikimedia.org

 

Viele Leute denken, durch die Bearbeitung eines Fotos würde damit ein „neues“ Bild entstehen und man könne somit das Urheberrecht umgehen. Doch das ist nicht richtig. Es ist laut § 23 UrhG „Bearbeitungen und Umgestaltungen“ nur mit Einverständnis des Urhebers erlaubt. Das gilt natürlich auch für Fotos und Bilder aller Art.

 

AUCH SCHÖN

MENÜ